Zweites Leben für Sportpferde

Der Verein "Zweites Leben für Sportpferde" bietet Besitzern ehemaliger Sportpferde sowie Interessierten oder Gönnern/Paten eine zentrale Anlaufstelle für Sportpferde und ermöglichen ihnen nach Abschluss ihrer sportlichen Laufbahn eine neue, sinnvolle und erfüllende Beschäftigung.

 

© SWR

 

News

Unser 24-jähriger Senior «Ruedi» zeigt allen, wie es geht…

Freitag, 30. Juli 2021

Was die Pferde in jungen Jahren mal gelernt haben, können sie ein Leben lang wieder abrufen. Mit Ruedi wurde in der Vergangenheit viel Bodenarbeit gemacht. Sei es in Form von «Liberty» (ohne Strick) oder Zirkuslektionen, Ruedi war gleich mit Feuer und Flamme mit dabei.

 

Heu - Krananlage

Mittwoch, 21. Juli 2021

Nach langer Vorlaufzeit und Suche nach Sponsorengeldern ist es uns nun gelungen, die Installation der Krananlage auf dem Heuboden für Grossballen zu verwirklichen. Dies wird unsere Arbeit (Lieferung von schweren Rundballen und bei der Fütterung der Pferde) wesentlich einfacher gestalten.  In diesem Zusammenhang möchten wir uns bei der Tierschutzstiftung Kirchhofer sowie einer Stiftung, die eher im Hintergrund bleiben möchte, für die Finanzierung dieser Anlage ganz herzlich bedanken. Beide Stiftungen haben uns schon bei verschiedenen Projekten geholfen. Herzlichen Dank.

 

Frühlingsgefühle bei den Vereinspferden

Dienstag, 11. Mai 2021

Bilder sagen mehr als 1000 Worte :-)

 

Senioren-Zuwachs «Ruedi»

Freitag, 30. April 2021

Am Montag ist bei uns «Rudolfo Estocada» - alias Ruedi - eingetroffen. Der 24-jährige Kladruber, von denen es nur wenige in der Schweiz gibt, war in der Vergangenheit nicht als Rennpferd unterwegs, hat sich aber sonst mächtig ins Zeug gelegt. Er hat die Gotthard-Postkutsche über den Gotthard gezogen. Seit er 7 Jahre alt ist, geniesst er vor allem Ausritte und Zirkuslektionen. Seiner jetzigen Besitzerin ist es ein Anliegen, dass Ruedi noch viele schöne Momente auch im hohen Alter erleben darf. Wir freuen uns, dass er als weiser Senior unseren «Jungspunden» noch etwas beibringen darf.

 

 

erster Kontakt mit Dylan
Seine Co-Leidenschaft: Heu

 Ruedi bleibt jetzt zuerst 1 bis 2 Wochen in seinem  "Integrationspaddock"

 

Trust Technique®️ durch Susanne Neubauer bei den Vereinspferden

Donnerstag, 22. April 2021

Susanne Neubauer begleitet ihr Herzenspferd «Dylan» schon während rund 2 Jahren. Dylan zeigte davor Verhaltensweisen, die darauf hindeuteten, dass er innerlich eine grosse Anspannung besass und sich in seiner Haut einfach nicht wohlfühlte. Durch Susannes Arbeit mit der Trust Technique®️ konnte unmittelbar danach eine grosse Verbesserung in Dylans Verhaltensweise festgestellt werden. In der Zwischenzeit durften auch andere Vereinspferde von dieser Methode profitieren. Die Trust Technique®️ ist eine Methode, die sanft und nachhaltig dem Pferd zeigt, wie es friedvoll Ängste abbauen kann und mit Neugier Situation selbst meistern lernt, die vorher problematisch waren. Der Schlüssel dazu ist eine Kombination von nachhaltiger Entspannung und Achtsamkeit, was sich auf das Verhalten und auf die Gesundheit auswirkt, das Vertrauen zwischen Mensch und Tier stärkt und traumaauflösende Prozesse in Gang setzt. Susanne Neubauer, zertifizierte Practitioner der Trust Technique®️, ist von James French autorisiert, die Technik weiterzuvermitteln. Mehr Informationen über diese wertvolle Arbeit findet ihr unter www.beyouranimal.com/trusttechnique.

 

 

 

 

Frohe Ostern

Sonntag, 04. April 2021

Pegasus-News.

Montag, 15. März 2021

Von warmen Temperaturen, zu Tiefschnee waten, zu grossen Wassermassen – die Wintermonate brachten uns und den Pferden ein abwechslungsreiches Programm. Was die Vereinspferde sonst noch während den Wintermonaten erlebt haben, findet ihr in der neuen Pegasus-News. Viel Spass beim Lesen.

Heulieferung und Strohlieferung

Freitag, 05. Februar 2021

Vor wenigen Tagen traf eine grosse  Heulieferung und Strohlieferung ein, da sich unser Vorrat dem Ende zuneigte. Nebst grossen Traktoren mit voll beladenen Anhängern war da aber auch Muskelkraft angesagt. Einige freiwillige Helfer halfen uns, die Heu-/Strohballen am richtigen Ort unterzubringen. Die Christa Tag Zwilling-Stiftung unterstützte uns gerade am Weihnachtstag grosszügig und äusserste den Wunsch, mit der Spende eine grössere Heu-/Strohlieferung zu finanzieren. Auch auf diesem Weg möchten wir uns nochmals herzlich für die grosszügigen Beitrag bedanken. 

 

Unsere Katzen

Donnerstag, 28. Januar 2021

Der Verein «Zweites Leben für Sportpferde» gibt auch den Katzen gerne ein «Zweites Leben». Mittlerweile hat sich der Katzenbestand vergrössert. Wie wir bemerkt haben, fressen Katzen sehr gerne und sehr viel… Und dann auch nur das, was ihnen gerade so schmeckt :-). Auch da bleiben wir gerne flexibel und versuchen für jede Katze einen persönlichen Menu-Plan zusammenzustellen. Die Susi Utzinger Stiftung hat uns – oder eben die Katzen – auch in diesem Jahr wieder mit viel Katzen-Leckereien verwöhnt. Herzlichen Dank für diese grosszügige Futterspende.

Oben links: Garfield, der älteste im Bund sieht leider nicht mehr so knackig aus - er ist mittlerweile aber unser Stallmaskottchen geworden.

Oben rechts: Maumau, sie "mögget" sehr gerne.

Unten links: Der Bruder von Maumau, er muss mit Medikamenten versorgt werden, da er eine Autoimmunerkrankung hat.

Unten rechts: Tigerli, haben wir vom Tierheim Pfötli als Wildkatze übernommen - sie ist mittlerweile sehr zutraulich.

Nicht im Bild: Pünktli, Puschel und ein neu zugelaufener Tiger runden die Katzenherde ab.

 

 

 

 
 

 

 
 

Runder Geburtstag für «Sir Alphi»

Mittwoch, 20. Januar 2021

Wie wir alle wissen, gibt es in einem Pferdeleben nicht so viele runde Geburtstage. Nach Recherchen wurde das älteste Pferd der Welt über 60 Jahre alt. Dies ist jedoch eine sehr grosse Ausnahme und grenzt schon fast an ein Wunder. Wir sind happy, dass Alphi bei uns seinen zweiten runden Geburtstag (20 Jahre) feiern darf. Sein jugendliches Flair - sein sogenannter «Bubi-Blick» - hat er immer noch behalten. Sein «Geburtstagkuchen» bestand aus Äpfeln und «Herzgutzeli», welche Hanspeter und Debi persönlich Alphi überreicht haben.

«Happy Birthday to you Alphi»