Zweites Leben für Sportpferde

Der Verein "Zweites Leben für Sportpferde" bietet Besitzern ehemaliger Sportpferde sowie Interessierten oder Gönnern/Paten eine zentrale Anlaufstelle für Sportpferde und ermöglichen ihnen nach Abschluss ihrer sportlichen Laufbahn eine neue, sinnvolle und erfüllende Beschäftigung.

 

© SWR

 

News

Sandparty

Mittwoch, 20. November 2019

Sandparty

Von den Pferden können wir noch sehr viel lernen. Es braucht nicht viel, um glücklich und zufrieden zu sein. Ein Häufchen Sand und rund 16 Pferde befinden sich im Nu auf Wolke 7:-). Heute kam der grosse Laster und bescherte den Pferden 15 Tonnen Sand. Die Pferde waren über 1 Stunde damit beschäftigt, sich im Sand zu wälzen und diesen auf dem Platz zu verteilen – rundum alle zufrieden und glücklich.

 

Vollpatenschaft für Le Royal durch die ARAS-Stiftung

Dienstag, 19. November 2019

Für unseren Hengst Royal wurde dank der ARAS-Stiftung nochmals für ein Jahr eine Vollpatenschaft übernommen. Bei einer «Royal-Kraul-Aktion» haben wir ihm die freudige Botschaft mitgeteilt. Royal wirkte sehr zufrieden, was sicherlich auch noch mit den Karotten, die nebenbei noch gefüttert wurden, zu tun hatte :-). An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für diese grosszügige Unterstützung bedanken.

 

Neuzugang: Seniorin «Favorita»

Dienstag, 19. November 2019

Vor ein paar Tagen hat unser «Pferdeteam» Zuwachs bekommen, und zwar handelt es sich um die bildhübsche Vollblutrappstute «Favorita». Bei uns steht die 19-jährige sensible Stute, welche lieber Zeit mit den Menschen als mit den Pferden verbringt, zur Zeit auf einem Einzelpaddock. So kann sie die anderen Pferde in Ruhe kennen lernen. Sie geniesst die Ruhe und freut sich unglaublich über jeglichen Menschenkontakt.

In der Vergangenheit lief Favo Flachrennen, wovon sie drei Gewann und über 30'000 Franken für den damaligen Besitzer reingaloppierte. Danach wurde sie von seinem jetzigen Besitzer vor über 12 Jahren aus dem Rennstall rausgekauft. Seitdem haben die zwei ein inniges Verhältnis. 

 

 

Staunen und Erleben im Schnuppercoaching mit unseren Vereinspferden

Sonntag, 06. Oktober 2019

Anlässlich des diesjährigen Herbst-Schnuppercoachings mit Pferden des Vereins «Zweites Leben für Sportpferde» gab es drei spannende Live-Kurzcoachings mit dem horse-coaching-team.ch

Monica Giedemann coachte die Teilnehmenden, während Jacqueline Völkel für die Zuschauer die Coachings kommentierte, die Reaktionen der Pferde erläuterte und Fragen beantwortete. Während Roma und Remedial mit Einzelpersonen als Co-Coaches zum Einsatz kamen, waren Zauberlied und Rushing Dasher gemeinsam mit einem Paar auf dem Platz. Eine spannende neue Erfahrung für alle Beteiligten.

Es war beeindruckend, wie deutlich aber auch wie fein die ehemaligen Rennpferde durch ihre Körpersprache die Energie und das Verhalten ihres Gegenübers spiegelten. Bereits aus diesen Probecoachings konnten die Teilnehmenden die eine oder andere wertvolle Erkenntnis für sich gewinnen. Mehr Infos auf www.horse-coaching-team.ch

 

 

Roma als TV-Star

Dienstag, 01. Oktober 2019

 

Der Aargauer Regionalsender Tele M1 hat eine stellensuchende Frau während ihrer Teilnahme am Mentoring-Programm «Tandem 50plus» mit der Kamera begleitet. Unser Vorstandsmitglied, Monica Giedemann, die mit unserem Vereinspferd Roma pferdeunterstützte Coachings durchführt, engagiert sich bei «Tandem 50plus» auch als ehrenamtliche Mentorin und lädt die Menschen, die sie in diesem Rahmen auf der Stellensuche unterstützt und begleitet, jeweils zu einem Coaching mit Roma ein. Annemarie Müller war begeistert von der Arbeit mit ihrem charmanten, vierbeinigen Co-Coach. Gestärkt und voller Selbstvertrauen nahm sie anderntags den Probe-Arbeitstag in Angriff und bekam prompt ein Stellenangebot. Kurz vor der Aussteuerung fand Annemarie Müller als Quereinsteigerin ihre Traumstelle.

 

Kamera-Installation

Mittwoch, 18. September 2019

Vor wenigen Tagen wurde nun das Video-Überwachungssystem zum Schutz unserer Pferde in Betrieb genommen. Die Pferde können so in Zukunft besser überwacht werden. In diesem Zusammenhang verdanken wir eine grosszügige Spende der Walter Haefner Stiftung, welche uns schon verschiedene Male zu Seite stand. Herzlichen Dank.

 

 

 

Tag der offenen Stalltüre

Mittwoch, 18. September 2019

Trotz Dauerregen war der Tag der offenen Stalltüre vom 8.9.19 eine sonnige Angelegenheit. Viele strahlende Menschen nahmen den Weg auf sich, um den Verein «Zweites Leben für Sportpferde» persönlich kennen zu lernen. Nach dem Motto «Wohin fliesst ihr Geld» zeigte der Verein transparent auf, wofür die Spendengelder in den letzten Jahren benutzt wurden. Das Rahmenprogramm bildeten die «Hauptakteure», nämlich die Vereinspferde. Ein Teil der Pferde wurden vorgeritten, andere zeigten ihr Können vom Boden aus. Dabei wurden alle Pferde vorgestellt und speziell deren Stärken hervorgehoben. Alles in allem war es ein gelungener Anlass mit sonnigen Zwei- und Vierbeinern.

 

 

VORSCHAU ZUM TAG DER OFFENEN TÜR IN DER PFERDEWOCHE VOM 05.09.2019

Samstag, 07. September 2019

Die PferdeWoche hat ein Herz für das Wirken unseres Vereins zugunsten der ehemaligen Sportpferde und bringt eine Vorschau auf den Tag der offenen Tür. Wir bedanken uns ganz herzlich!

 

 

 

Herzlich willkommen zum Tag der offenen Stalltüren am Sonntag, 8. September 2019

Samstag, 07. September 2019
Update 07.09.2019: Der Anlass findet definitiv statt.
Der Verein "Zweites Leben für Sportpferde" lädt ein zum Tag der offenen Stalltüren. Lernen Sie den Verein, seine Geschichte, seine Philosophie, Ziel und Zweck, die Menschen und die Pferde kennen und erfahren Sie, was es alles braucht, um den Verein am Leben zu erhalten und unseren Pferden ein sinn- und würdevolles Leben zu ermöglichen. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm ab 14.00 Uhr. 
Anmeldung auf  oder unter Tel. 078 805 91 52

 

 

Bericht im Zürcher Unterländer

Freitag, 23. August 2019

Vor ein paar Tagen besuchten uns Journalisten der Zeitung "Zürcher Unterländer", um einen Bericht über den Verein "Zweites Leben für Sportpferde" zu schreiben.

Die Pferde genossen es, wieder mal im Rampenlicht zu stehen, indem Sie stolz vor der Kamera posierten und ihr Können demonstrierten. 

Anbei der gelungene Bericht:

 

Bericht im Zürcher Unterländer